ausbildung zum fachdozent
In der Evers Fach-Akademie vermitteln erfahrene Experten praxisnahes Wissen nach neuesten Erkenntnissen und aktueller Gesetzeslage in den Bereichen Anschlag- und Hebetechnik, Ladungssicherung, Verpacken und Absturzsicherung. Die Fachdozenten haben hierbei eine Schlüsselfunktion: Je besser sie didaktisch geschult sind, umso nachhaltiger werden sie Kompetenzen vermitteln. Julia Steiner, Leitung Strategie- und Innovationsmanagement und Prokuristin der EVERS GmbH brachte den Stein ins Rollen und initiierte in Zusammenarbeit mit C-TO:BE den LEHRGANG ZUM FACHDOZENTEN. Von November 2018 bis April 2019 absolvierten die Teilnehmer fünf Module und schlossen die Weiterbildung erfolgreich ab.

Trainingsinhalte

Modul 1. „Bewährte Basics“ – Lerntheorie und Didaktik
  • Planung und Vorbereitung eines Fachtrainings
  • Die Zielgruppe kennen und Inhalte auf die genaue Zielsetzung/Erwartung abstimmen
  • Unterschiedliche Lerntypen der Teilnehmer berücksichtigen (Theoretiker/Pragmatiker/Aktivisten/Reflektoren)
  • Den EDAC- Lernzyklus nutzen
  • Die Konzeption – den Trainingsablauf zeitlich realistisch planen
Modul 2. „Eine Prise Industrieschauspieler, Role-Model und Küchenpsychologe“ - Einstellung und Haltung als Trainer
  • Grundhaltung des Trainers – Sie arbeiten mit Menschen!
  • „Fordern und fördern“ – die Grundlagen der Trainingsdidaktik und -psychologie
  • Natural Tools – die eigene Körpersprache/Stimme/positive Ausdrucksweise als Trainer gezielt einsetzen
  • Die Motivation der Teilnehmer hochhalten
Modul 3. „Ein ganzer Koffer voll“ - Handwerkszeug des Vertriebstrainers
  • Präsentations- und Moderationstechniken
  • Bewährte Arbeitsmaterialien eines Fachdozenten
  • Kurz und knackig – Ice-Breaker und Aktivierungsübungen
  • Integration der EVERS Erlebniswelt
Modul 4. „In Konkurrenz zu Youtube und Instagram“ - Medieneinsatz im Fachtraining
  • Professioneller Methodenmix, damit es nicht langweilig wird
  • Visualisierungstechniken von Flipcharts
  • Kreative Trainingsmedien nutzen – Pinnwand/Bodenarbeit
  • Tipps zur Gestaltung von Trainingsunterlagen und Hand-outs
Modul 5. „Dompteur im Tollhaus“ - Umgang mit schwierigen Situationen
  • Interaktion, Gruppendynamik und Einwandbehandlung
  • Schwierige Teilnehmer geschickt einbinden (Meinungsführer, Verweigerer, Unmotiverte)
  • Deeskalationsstrategien für offenen und verdeckten Widerstand
  • Wie Sie mit aktiven Störungen umgehen (Handyklingeln, Quatschen, Kommen und Gehen, Side-Talks, Mails-checken, etc.)

Bildquelle: https://www.eversgmbh.de/fach-akademie.html


Kommentar schreiben

Name
E-Mail-Adresse
Website
Kommentar

Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert



E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren


LETZTE BEITRÄGE


07.01.2020 | facilitation & presentation skills training for eit food

We proudly present a new customer: EIT (European Institute for Innovation & Technology Food) is a Knowledge and Innovation Community (KIC) established by the EIT, an independent EU body set up in 2008 to drive innovation and entrepreneurship across Europe. EIT describe their objective as followed: “We need to future proof our food. So we are on a mission to build an inclusive and innovative community where the consumer is actively involved.”
17.12.2019 | we proudly present: chinese edition of “flexible negotiating” by jutta portner

Still looking for a Christmas present? Well, if you speak Chinese, this one will be just perfect: We proudly present the Chinese edition of “FLEXIBEL VERHANDELN: DIE VIER FÄLLE DER NEGO STRATEGIE”. Now it’s not only “BETTER NEGOTIATING. YOUR TRAININGBOOK FOR PRIVATE AND BUSINESS LIFE” that has been published into Chinese. The reader will get a deeper understanding of the different dynamics of competitive and cooperative negotiation style. Knowing a big variety of tools and applying them flexible while negotiating will help all negotiators getting more. Profounded background knowledge, practical tips and the ONE-Pager for a quick preparation of any negotiation.
18.11.2019 | Hochschule München: TalentE³ entdecken. entwickeln. entfalten

Seit dem Sommersemester 2018 fördert die Hochschule München durch ein eigenes Begabtenförderungsprogramm talentierte Studierende. Über einen Förderzeitraum von drei bis vier Semestern erhalten die ausgewählten Studentinnen und Studenten Zugang zu exklusiven Veranstaltungen, Workshops, Netzwerkangeboten oder Exkursionen.

Willkommen in unserem Blog.
Schön, dass Sie reinschauen!
Mit unserem Blog wollen wir Sie inspirieren und informieren und freuen uns über eine wachsende Community.
Herzlichst | Jutta Portner