Besser verhandeln 2

Von der Konfrontation zur Kooperation

Beschreibung und Ziele des Trainings

Wir wünschen uns alle, Verhandlungen zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Wir wissen wie wichtig es ist Ergebnisse zu erreichen, die für beide Seiten zufrieden stellend sind. Theoretisch klingt das gut, wie sieht die Praxis aus?
Oft genug erleben wir die Situation, in der unser Gesprächspartner "Nein" sagt und wir fragen uns, was nun? Wie verhandeln Sie mit einem unbeugsamen Vorgesetzten? Wie holen Sie Ihren verärgerten Kunden wieder ins Boot? Wie gestalten Sie ein Gespräch mit einem listigen Kollegen? "Getting Past No" ist ein weiteres Konzept der Harvard Law School. Aufbauend auf "Getting to Yes" - dem Grundlagenprogramm des Harvard Negotiation Projects bietet William Ury eine bahnbrechende Strategie wie aus Gegnern Partner werden. "Getting Past No" ist das Ergebnis einer empirischen Forschung. Es ist eine praktische fünfstufige Methode zum Verhandeln in schwierigen Situationen. Sie lernen, wie Sie in kritischen Verhandlungen eine Kehrtwende schaffen und wie aus Gegnern Partner werden.

Inhalte des Trainings

  • Wie Sie unter Druck die eigenen Emotionen kontrollieren
  • Wie Sie Ärger und Feindseligkeit entschärfen
  • Wie Sie herausfinden, was die wirklichen Interessen der anderen Seite sind
  • Wie Sie "Dirty Tricks" parieren
  • Wie Sie die Gegenseite zurück an den Verhandlungstisch bringen
  • Wie Sie Vereinbarungen treffen, die von beiden Seiten getragen werden 

Methodik

Trainerinput, videounterstützte Rollenspiele, Analyse von schwierigen Verhandlungssituationen aus dem beruflichen Alltag

Teilnehmerzahl

maximal 8 Teilnehmer

Dauer des Trainings

  • 1 Tag als Einzeltraining (bis drei Teilnehmer)
  • 2 Tage bei mehr als 3 Teilnehmern